FAQ Beratung

 

Bildungs- und Berufsberatung (für Erwachsene und Jugendliche)

 

Wozu Bildungs- und Berufsberatung?

Sie wollen sich beruflich aus- oder weiterbilden, aber Sie wissen nicht, was das Richtige für Sie ist? Wenn Sie mit Ihren Überlegungen nicht weiterkommen, dann ist es Zeit für eine unterstützende Beratung. Das kann die Bildungs- und Berufsberatung bieten:

  • Im Gespräch mit einem Experten/einer Expertin werden Ihre Interessen und Stärken herausgearbeitet und Sie erfahren mehr über die Möglichkeiten zu beruflichen Aus- und Weiterbildungen.
  • Gemeinsam mit Ihrer Beraterin/Ihrem Berater können Sie Ihre Situation aus einer anderen Perspektive betrachten. Dadurch ergeben sich oft auch neue Ideen.
  • Mithilfe der Beratung erfahren Sie, was Ihre Möglichkeiten sind und wo es bei Bedarf weitere Unterstützung gibt.
  • Sie können gemeinsam einen Plan erarbeiten, mit dem Sie Schritt für Schritt dahin kommen, wohin Sie möchten.

 

Welche Arten der Beratung gibt es?

Sie können gerne zu einer persönlichen Beratung ins BIFO kommen oder sich per Videotelefonie, Telefon, Chat oder Mail beraten lassen. https://www.bifo.at/veranstaltungen/onlineveranstaltungen/

 

Gibt es auch Beratung, für die man keinen Termin braucht?

Wenn Sie konkrete Fragen haben oder bestimmte Informationen brauchen, können Sie uns gerne jederzeit anrufen oder kommen Sie zu einer Kurzberatung ins Informationszentrum in Dornbirn. https://www.bifo.at/beratung/bifo-informationszentrum/

 

Wie läuft ein Beratungsgespräch ab?

Jedes Anliegen, jede Frage im Bereich Bildung und Beruf ist persönlich und individuell. Ihre Beraterin/Ihr Berater orientiert sich deshalb konsequent an den Vorstellungen und Ideen, die Sie in das Gespräch einbringen. Es werden klärende Fragen gestellt, die Ihnen dabei helfen, Ihre ganz persönliche „Lösung“ zu finden. Verschiedene Hilfsmittel wie z.B. Tests können dabei zusätzlich zum Einsatz kommen.

  • Sie schildern Ihr Anliegen, Ihre Ideen dazu und jene Schritte, die Sie dafür eventuell schon unternommen haben.
  • Gemeinsam wird geklärt, was das Beratungsgespräch bringen soll und kann.
  • Ihr persönliches Ziel wird festgelegt: Wohin soll es für Sie gehen?
  • Die Möglichkeiten, das Ziel zu erreichen, werden besprochen: Welche Wege führen zu Ihrem Ziel? Wie sehen sie aus? Welcher Weg passt für Sie?
  • Abschließend erhalten Sie Informationen dazu, was Sie brauchen, um Ihren Weg zu verwirklichen. Etwa die Frage der Finanzierung: „Wie kann ich mir das leisten?“

 

Muss ich mich auf eine Beratung vorbereiten oder etwas mitbringen?

Es ist nicht notwendig, dass Sie etwas mitbringen.

Zur Vorbereitung kann es sehr hilfreich sein, wenn Sie sich überlegen, was genau Ihre Fragen sind und was Sie diesbezüglich von der Beratung erwarten.

 

Meine Frage steht nicht auf der Homepage – an wen kann ich mich wenden?

Kontaktieren Sie uns – per Telefon, E-Mail oder online. Dann versuchen wir, Antworten auf Ihre Fragen zu finden. Gegebenenfalls bekommen Sie Tipps, welche anderen Stellen dafür noch kompetent und zuständig sein könnten.

 

Ist die Beratung kostenlos?

Ja, die Beratung ist völlig kostenlos. Das BIFO ist Teil der „Bildungsberatung Österreich“ und Partner im Netzwerk „Bildungsberatung Vorarlberg“, gefördert durch den europäischen Sozialfonds, das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung und das Land Vorarlberg. Ziel ist der Ausbau und die Weiterentwicklung von Bildungsberatung für Erwachsene. Diese Beratung ist anbieterneutral und gebührenfrei.

Informationen zur Initiative finden Sie unter: https://www.bildungsberatung-vorarlberg.at/

 

Bin ich als Wiedereinsteiger/in auch richtig bei der Bildungsberatung?

Natürlich! Hier finden Sie außerdem weitere Informationen zum Thema:

https://www.bifo.at/bildung-und-beruf/wiedereinstieg/

 

Was erwartet mich bei einem Workshop Kompetenz+Beratung?

Für jede berufliche Veränderung ist es wichtig, sich selbst richtig einzuschätzen - zu wissen, was man kann und will. Dieser Workshop bringt Klarheit! In einer fachlich angeleiteten Kleingruppe arbeiten Sie an der Frage nach Ihren persönlichen Kompetenzen, Stärken und Vorlieben. Sie erhalten Motivation und Sicherheit für Ihre berufliche Neuorientierung oder Entwicklung.

Dieser zweiteilige kostenlose Workshop ist die Grundlage für eine anschließende Beratung im BIFO. Dort erhalten Sie weitere, für Sie maßgeschneiderte Unterstützung für Ihren beruflichen Veränderungsprozess. Die Teilnehmer/innenzahl ist auf sechs Personen beschränkt - bitte möglichst rasch anmelden!

https://www.bifo.at/fileadmin/documents/pdf/KompetenzBeratung.pdf

 

Wie läuft der Kompetenz+Beratung Workshop ab?

Dauer: 2 Halbtage Workshop mit je 4 Stunden + persönlicher Beratungstermin

Workshop: Gruppen- und Einzelarbeit mit schriftlichen Materialien und Anleitung der Workshopleiter/innen

Einzelberatung: Nach dem Workshop besteht die Möglichkeit, sich einen persönlichen Beratungstermin zu vereinbaren.

 

Wie läuft eine Potenzialanalyse ab?

Mit Hilfe dieser Kombination aus verschiedenen Testverfahren wird ein Profil über Ihre individuellen Interessen, Neigungen, Stärken, Begabungen und Persönlichkeitsmerkmale erstellt. In der anschließenden Beratung erlauben die Ergebnisse fundierte Rückschlüsse über mögliche Berufsfelder bzw. Aus- und Weiterbildungswege sowie Entwicklungsmöglichkeiten.

Die wichtigsten Infos dazu:

  • Sie melden sich an und bekommen eine Einladung mit Terminbestätigung und einen ersten Fragebogen zugesandt.
  • Die Testung dauert ca. 3 - 4 Stunden und findet jeden Freitagnachmittag im BIFO statt.
  • Die Ergebnisse werden ca. 2 Wochen später im Beratungsgespräch im BIFO gemeinsam besprochen. Dies dauert ca. 1 Stunde. Bei Bedarf bieten wir gerne weitere Beratungsgespräche an. 

Kosten: € 220,-- für Erwachsene, € 69,-- für Jugendliche ab der 8. Schulstufe bis 20 Jahre

https://www.bifo.at/beratung/beratung-fuer-erwachsene/

 

Was ist der Karriere-Check genau?

Am Karriere-Check kann teilnehmen,

  • wer in der Maturaklasse oder in der Vormaturaklasse (AHS oder BHS) ist.
  • wer die Berufsreifeprüfung macht.
  • wer gerade Matura gemacht hat.
  • wer am Ende von Lehre mit Matura steht.

Die speziell entwickelte Teststrecke hilft dabei, die eigenen Potenziale kennenzulernen und weitere berufliche oder schulische Schritte nach der Matura zu planen. In einer 3-stündigen Testung werden psychologische Testverfahren angewendet, die Aussagen über Interessen, Fähigkeiten und Persönlichkeitseigenschaften ermöglichen.  

Die Ergebnisse werden gemeinsam mit einer Beraterin oder einem Berater im BIFO besprochen und auf Basis dessen erstellen wir einen individuellen Karriereplan mit dir. Der Karriereplan kann neue Möglichkeiten aufzeigen, eigene Ideen bestätigen und Kompetenzen darstellen. Durch die Planung nächster Schritte entsteht Klarheit und Sicherheit.  

Kosten: €69,--

https://www.bifo.at/beratung/beratung-fuer-jugendliche/

 

Was passiert mit meinen persönlichen Daten?

Informieren Sie sich hier über unsere Datenschutzerklärung: https://www.bifo.at/fileadmin/documents/Kontakt/DatenschutzerklaerungBIFO.pdf

 


 

Jugendcoaching

 

Welche Jugendlichen gehören zur Zielgruppe des Jugendcoachings?

Jugendcoaching steht allen Jugendlichen zur Verfügung, wenn sie Unterstützung bei der Berufswahlentscheidung bzw. hinsichtlich ihrer weiteren Ausbildung benötigen. Der Fokus liegt speziell auf abbruch- und ausgrenzungsgefährdeten Jugendlichen.

 

Was ist das Ziel des Jugendcoachings?

Das Ziel des Jugendcoachings ist es, abbruch- bzw. ausgrenzungsgefährdete Schüler/innen zu einem Schulbesuch oder einer Lehre und einem qualifizierten Abschluss zu motivieren, ausbildungspflichtige Jugendliche bei der Erfüllung der Ausbildungspflicht zu unterstützen und Jugendliche, die in keiner Ausbildung sind, zu einem erneuten Schulbesuch oder einer weiterführenden Ausbildung zu motivieren.

 

Ist die Teilnahme am Jugendcoaching freiwillig?

Ja, die Teilnahme am Jugendcoaching ist freiwillig. Die Teilnahme kann jederzeit von Seiten der Jugendlichen beendet werden. Dann sollten die Jugendlichen und ggf. auch die Erziehungsberechtigten sich jedoch über die Ausbildungspflicht bewusst sein bzw. werden von den Jugendcoaches darüber informiert.

 

Wie ist der Zugang zum Jugendcoaching möglich?

Durch Meldung der Schule, des Arbeitsmarktservice, der Koordinierungsstelle Ausbildung bis 18, der offenen Jugendarbeit oder durch Mitarbeitende anderer Einrichtungen, die mit den Jugendlichen in Kontakt stehen. Jugendliche und Eltern können sich aber auch direkt melden.

 

Ab welchem Alter dürfen Jugendliche am Jugendcoaching teilnehmen?

Jugendcoaching ist für alle Jugendlichen ab dem 9. Schuljahr bzw. ab dem 15. Lebensjahr, die Unterstützung bei der Entscheidung über ihre weitere Ausbildung benötigen.

 

Bis zu welchem Alter dürfen Jugendliche am Jugendcoaching teilnehmen?

Grundsätzlich bis zum 19. Geburtstag bzw. bis zum 24. Geburtstag, wenn bestimmte Nachweise der Zugehörigkeit zur Zielgruppe (z. B. Behinderung, Sonderpädagogischer Förderbedarf) vorliegen. Dann müssen sie einen entsprechenden Nachweis (Attest, Gutachten) erbringen.

 


 

Eltern fragen sich...

 

Wo kann man sich über Berufe, Unternehmen und Informationsveranstaltungen in Vorarlberg informieren?

Die zentrale Plattform zur Berufsorientierung in Vorarlberg ist www.berufeerleben.at. Dort findet ihr tausende Berufsbeschreibungen (inkl. Virtual Reality Videos), vielfältige Profile und Kontakte von Vorarlberger Unternehmen sowie Termine zu Informationsveranstaltungen, Messen, Tagen der offenen Tür, Schnuppertermine, Beratungsangeboten und vieles mehr.

 

Wo findet man offene Lehrstellen in Vorarlberg?

Wenn man sich speziell für eine Lehre interessiert werden auf www.lehre-vorarlberg.at über 190 Lehrberufe beschrieben, über 2.000 Ausbildungsbetriebe in Vorarlberg sind aufgelistet und hunderte offene Lehrstellen können durchforstet werden.

 

Welche Schritte sind in der Berufsorientierung mit meinem Kind wichtig?

5 Schritte der Berufswahl

  1. Sich selbst erkennen: Interessen, Fähigkeiten, Talente kennenlernen (z.B. mit Hilfe des Talente-Checks an Schulen).
  2. Sammeln, explorieren: Recherche zum Ausbildungsangebot, Informationen einholen, Begegnung mit Berufen, Tage der offenen Tür, Lehrlingsmessen, Schnuppern nutzen (z.B. ich geh mit, Chancentage etc.).
  3. Selektieren: Auswählen, was passt und was eher wegfällt. Gespräche mit Eltern, Freunden oder Lehrpersonen.
  4. Entscheiden: Auswahl auf Grundlage der Erfahrungen und Überlegungen.
  5. Realisieren: Reflexion der Entscheidung. Unterstützung bei Bewerbungen oder Aufnahmeprüfungen.

Die Beraterinnen und Berater im BIFO stehen in allen Schritten gerne begleitend zur Seite.

 

Und wenn mein Kind gar nicht weiß, was es will?

Wenn Ihr Kind mit seinen Überlegungen nicht weiterkommt, dann ist es Zeit für eine vertiefende Beratung. Eine individuelle Bildungs- und Berufsberatung beim BIFO kann weiterhelfen:

  • Im Gespräch mit einem Experten/einer Expertin werden Interessen und Fähigkeiten und Vorstellungen herausgearbeitet. Hierbei kann auch eine Potenzialanalyse helfen.
  • Ihr Kind erfährt mehr über die verschiedenen Möglichkeiten zu beruflichen Aus- und Weiterbildungen.
  • Gemeinsam mit der Beraterin/dem Berater kann Ihr Kind die Situation aus einer anderen Perspektive betrachten. Dadurch ergeben sich oft auch neue Ideen.
  • Es kann ein Plan erarbeitet werden, mit dem Ihr Kind Schritt für Schritt dahin kommt, wohin es möchte.

 

Wie läuft ein Beratungsgespräch ab?

Jedes Anliegen, jede Frage im Bereich Bildung und Beruf ist persönlich und individuell. Die Beraterin/der Berater orientiert sich deshalb konsequent an den Vorstellungen und Ideen, die Ihr Kind in das Gespräch einbringt. Es werden klärende Fragen gestellt, die dabei helfen, eine ganz persönliche „Lösung“ zu finden. Verschiedene Hilfsmittel wie z.B. Tests kommen dabei zum Einsatz.

 

Welche Arten von Beratung gibt es?

Ihr Kind kann sowohl zu einer persönlichen Beratung ins BIFO kommen oder sich per Videotelefonie, Telefon, Chat oder Mail beraten lassen. Sie können Ihr Kind zum Beratungsgespräch auf Wunsch auch gerne begleiten.

 

Ist die Beratung kostenlos?

Ja, die Beratung beim BIFO ist völlig kostenlos. Potenzialanalysen für Jugendliche (bis 20 Jahre) kosten € 69,-.

 

Wie werden Menschen mit gesundheitlicher Beeinträchtigung unterstützt?

Das „dafür“ in Hohenems unterstützt und begleitet Menschen mit Beeinträchtigung auf ihrem Weg in den Arbeitsmarkt.

 

Wie kann ich mein Kind am besten unterstützen?

  1. Nehmen Sie Berufswünsche ernst und bewerten Sie Berufe nicht.
  2. Bieten Sie Unterstützung an und haben Sie ein offenes Ohr.
  3. Erzählen Sie von der eigenen Arbeit und Erfahrungen bei der Berufswahl.
  4. Informieren Sie über öffentliche Angebote (z.B. Tag der offenen Tür).

 

Welche Pflichten hat mein Kind in Sachen Ausbildung?

Die Ausbildungspflicht bis 18 ist seit 2016 gesetzlich verankert und bedeutet, dass alle Menschen unter 18 Jahren nach der Pflichtschule eine Ausbildung machen müssen, z.B. eine weiterführende Schule, eine Lehre oder andere Ausbildungen. Dies gilt für alle Jugendlichen, die ständig in Österreich wohnen. Genauere Infos dazu gibt es bei der „KOST“ (Koordinierungsstelle Ausbildung bis 18).